AGBs

Diese Geschäftsbedingungen bilden einen integrierenden Bestandteil im Vertrag zwischen Safe.Shop und Händler und betreffen den Gebrauch des Qualitätssiegels von Safe.Shop.

Definitionen

 

  1. Vertrag: Gebrauch des Safe.Shop Vertrauenssiegels.
  2. Anmeldeformular: Das Anmeldeformular befindet sich auf der Webseite von Safe.Shop oder auf der Webseite eines Vertrauenspartners. Händler füllen das Anmeldeformular aus um eine Zertifizierung zu beantragen.
  3. Zertifizierung: der jährliche Prozess, welcher die Erfüllung des Verhaltenskodex der zertifizierten Händler je nach Zertifizierungsstufe überprüft.
  4. Zertifizierungsgebühr: Damit die jährliche Zertifizierung für das kommende Jahr gewährleistet werden kann, hat der Händler die Zertifizierungsgebühr zu bezahlen.
  5. Verhaltenskodex: der global Ecommerce Verhaltenskodex kann unter  https://www.safe.shop/uk-en/consumers/the-code-of-conduct abgerufen werden.
  6. Unkostenbeitrag: Der jährliche Unkostenbeitrag wird vom Händler bezahlt, damit er die Rechte für den Gebrauch des Safe.Shop Logos besitzt.
  7. Zertifizierungsstufen: Beziehen sich auf die drei verschiedenen Zertifizierungsstufen die von einem Händler beantragt werden können. Die erste Stufe (3*-Stern Zertifizierung) beinhaltet die zertifizierte Einhaltung des Verhaltenskodex. Die zweite Stufe (4*-Stern Zertifizierung) beinhaltet das zertifizierte Einhalten des Verhaltenskodex und die zertifizierte finanzielle Stabilität und Onlinesicherheit des Händlers. Die dritte Stufe (5*-Stern Zertifizierung) beinhaltet das zertifizierte Einhalten des Verhaltenskodex, die zertifizierte finanzielle Stabilität und Onlinesicherheit des Händlers und die zertifizierte Einhaltung von spezifischen nationalen Gesetzgebungen.
  8. Händler: Jedes Onlinegeschäft kann die Zertifizierung beantragen.
  9. Safe.Shop: Ein Handelsname der Ecommerce Operations B.V. mit eingetragenem Geschäftssitz und Hauptsitz in: Rijksstraatweg 29, 1115 AH, Duivendrecht, Niederlande und mit der Nummer 66717809 eingetragen im Handelsregister.
  10. Trust Mark: Das Qualitätssiegel oder Logo welches von Safe.Shop zur Verfügung gestellt wird, gibt die Zertifizierungsstufe (3*, 4* oder 5*) an.
  11. Geschäftsbedingungen: Diese Geschäftsbedingungen.
  12. Vertrauenspartner: Ein anderes Unternehmen welches das Zertifizierungslogo von Safe.Shop bewirbt oder/und an andere Händler verkauft und/oder andere Händler durch Safe.Shop zertifiziert.
  13. Webseite: Die Webseite von Safe.Shop  finden Sie unter https://safe.shop und alle Unterseiten und Webseiten von Safe.Shop‘s Vertrauenspartnern, worauf Händler die Zertifizierung beantragen können.

Artikel 1. Die Vereinbarung

 

  1. Beim Ausfüllen und Einreichen eines Antragsformulars via Webseite, akzeptiert der Händler die Geschäftsbedingungen und willigt ein, den Vorgaben des Verhaltenskodex zu entsprechen und allen zusätzlichen Bedingungen bezüglich der betreffenden Zertifizierungsstufe zuzustimmen.
  2. Händler garantieren, dass die angegebenen Informationen der Wahrheit entsprechen.
  3. Der Vertrag zwischen Händler und Safe.Shop tritt mit bestätigtem Erhalt der Anmeldung des Händlers in Kraft.
  4. Der Vertrag beinhaltet diese Geschäftsbedingungen, Konditionen des Anmeldeformulars und alle von Safe.Shop vorgeschlagenen oder schriftlich akzeptierten Bedingungen hinsichtlich der Anmeldung des Händlers.

Artikel 2. Preispolitik und Zahlungsbedingungen

 

  1. Der jährlich fällige Betrag setzt sich wie folgt zusammen:
  • Nutzungsgebühr
  • Zertifizierungsgebühr
  • optionale Servicegebühren (für durch den Händler gewünschten Zusatzservices)

 

2. Die Nutzungsgebühr wird auf Basis des Vorjahresumsatzes errechnet.

3. Auf Aufforderung von Safe.Shop, hat der Händler Safe.Shop die Möglichkeit einzuräumen, festzustellen ob die Händlerinformationen (immer) noch stimmen. Dies kann erfolgen indem ergänzende Informationen zur Verfügung gestellt werden oder eine Bewilligung / Vollmacht für die Einholung dieser Information bei offiziellen Behörden oder Dritten erteilt wird. Sollte der für die Nutzungsgebühr ausschlaggebende laufende Umsatz denjenigen des Vorjahres übertreffen, Safe.Shop das Recht die Nutzungsgebühr neu zu berechnen, rückwirkend zu belasten und für die Zukunft  anzuwenden.

4. Der Händler stimmt der elektronischen Rechnung zu

5. Jedes Jahr verschickt Safe.Shop (oder autorisierte Händler) den Mitgliedern eine elektronische Rechnung für den Unkostenbeitrag, die Zertifizierungsgebühr und die optionalen Servicegebühren für das kommende Jahr.

6. Safe.Shop kann von Händlern ein automatisches Einzugsverfahren – und dazugehörige notwenigen Informationen verlangen. Falls das automatische Einzugsverfahren nicht erfolgreich ist, kann Safe.Shop dem Händler fünfundzwanzig Euros  (€25.00) für den administrativen Aufwand berechnen.

7. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 14 Tagen zu zahlen.

8. Falls der Händler die Rechnung nicht fristgemäss begleicht, wird der Betrag automatisch fällig.

9. Es fallen Zinsen an wenn der geschuldete Betrag nicht fristgerecht bezahlt wird. Der gesetzliche Zinssatz mit wird mit dem geschuldeten Betrag verrechnet plus zusätzlichen zwölf Euros und fünfzig Cents (€12.50) Administrationsgebühren, ohne Inverzugsetzung aller Beträge. In diesem Fall ist der Händler verpflichtet, sämtliche Kosten, wie z.B. aussergerichtliche, gerichtliche Inkassokosten, Anwaltskosten und Kosten des Gerichtsvollziehers zu tragen.

10. Der Zahlungsanspruch erfolgt direkt nach Insolvenzerklärung, Antrag auf Zahlungsaufschub, Pfändung, Todesfall,  Konkurs des Händlers oder wenn das Unternehmen aufgelöst wird.

11. Alle von Safe.Shop aufgelisteten Preise sind in Euros und exklusive Mehrwertsteuer angegeben, sofern nicht anders vermerkt.

Artikel 3. Gebrauch des Trust Mark Logos

 

  1. Nach Eingang der Meldung, dass Safe.Shop die Zertifizierung des Händlers erfolgreich abgeschlossen hat, müssen Händler das Trust Mark Logo auf ihrer Webseite nach Anweisungen von Safe.Shop oder im Auftrag von Safe.Shop erteilten Anweisungen integrieren.
  2. Händler sind jederzeit einzig und alleine verantwortlich für die Einhaltung der Anforderungen der entsprechenden Zertifizierungsstufe. Safe.Shop hat jederzeit, ohne Warnung und mit sofortiger Wirkung das Recht, die Bewilligung der Verwendung des Logos zurückzuziehen oder die Zertifizierungsstufe anzupassen, wenn:

  • Händler die Anforderungen der entsprechenden Zertifizierungsstufe des Trust Marks nicht vollumfänglich einhalten
  • Safe.Shop den Vertag aufgrund Grund in Artikel 8.2 auflöst
  • Händler seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt

Artikel 4. Geistiges Eigentum

 

  1. Material (i.e. Länderreports, Zeitschriften, Newsletter), die von Safe.Shop zur Verfügung gestellt werden, dürfen ohne schriftliche Erlaubnis von Safe.Shop weder geteilt, kopiert noch in irgendeiner anderen Art an Dritte vertrieben werden.
  2. Alle eingetragenen Warenzeichen, Warennamen (ob registriert oder nicht), Domainrechte, Wissen, vertrauliche Informationen und andere von Safe.Shop veröffentlichte Beiträge, sind geistiges Eigentum von Safe.Shop. Dazu gehören auch Informationen und Bilder auf der Webseite von Safe.Shop oder dessen Vertrauenspartner oder Lizenzgeber. Keiner dieser Inhalte darf kopiert, für andere Zwecke weitergeben oder vertreiben werden  ohne schriftliches Einverständnis von Safe.Shop, ausser in dem gesetzlich zugelassenen Umfang.
  3. Jegliche Angaben, Ideen, Bemerkungen oder andere Informationen welche der Händler Safe.Shop zur Verfügung stellt, sind und bleiben Eigentum des Händlers (oder seinen Lizenzgebern). Händler erlauben Safe.Shop die Angaben für die Vertragsschliessung der Zertifizierung oder anderen Dienstleistungen von Safe.Shop zu verwenden.
  4. Safe.Shop darf das Logo des Händlers, Warennamen oder andere Warenressourcen nutzen um des Händlers Mitgliedschaft zu präsentieren, sowie auch die Rahmenbedingungen zu fördern. Safe.Shop hält sich an angemessene Instruktionen seitens des Händler bezüglich Gebrauchs des Logos, Warennamen oder sonstige Markenressourcen.

Artikel 5. Haftbeschränkung, Entschädigung

 

  1. Keinesfalls haftet Safe.Shop für Schaden, Verlust, Ansprüche Dritter, Geldstrafen und/oder durch den Händler versursachte Kosten, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von Safe.Shop beruhen.
  2. Safe.Shop ist nicht Vertragspartner bei Verträgen des Händlers- ausgeschlossen der Vertrag zwischen Safe.Shop und Händler. Safe.Shop ist gegenüber Drittparteien, einschliesslich und ohne Beschränkung gegenüber Kunden des Händlers für keinerlei Fehler, Defizite, Ausfall, Handlungen oder Versäumnisse des Händlers haftbar. Händler müssen Safe.Shop für jeglichen Verlust, Schaden, Ansprüche Dritter versichern und schadlos halten, insbesondere bei rechtswidrigen Handlungen des Händlers und wenn der Händler seine Pflichten laut Vertrag (mit Kunden) nicht erfüllen kann.
  3. Safe.Shop ist keinesfalls für indirekte Schäden, Folgeschäden, Gewinnverluste, Verluste von Ruf oder des Firmenwertes, Verluste durch ausgebliebene Einsparungen oder Betriebsunterbrechungen, immaterielle Schäden oder andere finanzielle Schäden/Verluste des Händlers oder Drittparteien haftbar.
  4. Falls Safe.Shop laut Artikel 5(1) infolge anwendbarem zwingendem Recht haftbar ist, beschränkt sich die Haftung auf 1000 Euros (€1.000).
  5. Falls Safe.Shop seinen Verpflichtungen aufgrund höherer Gewalt  nicht (vollumfänglich) nachkommen kann, wird Safe.Shop nicht haftbar für Schäden gemacht. Höhere Gewalt beinhaltet uneingeschränktes Internet ohne Unterbrechungen oder Unverfügbarkeit des Internets, Telekommunikationsinfrastruktur, Stromunterbrechung, Unruhen, Staus, Streiks, Hackerattacken, Betriebsstörungen, Versorgungsunterbrechungen, Feuer und Überflutungen.
  6. Händler halten Safe.Shop schadlos gegen alle Anschuldigungen von Drittparteien in Bezug auf den Vertrag.

Artikel 6. Veränderung Begriffe

 

Artikel 7. Zusatz

 

  1. Safe.Shop darf diese allgemeinen Geschäftsbedingungen und die geltenden Preise jederzeit ändern. Geringfügige Änderungen oder Zusätze (ohne Preise) sind per sofort und ohne Benachrichtigung wirksam. Safe.Shop kündigt alle nicht geringfügigen Änderungen (mit Preisen) mindestens 30 Tage vor Inkrafttreten an.
  2. Falls Händler mit den Änderungen nicht einverstanden ist, nehmen die Vertragsparteien Konsultationen auf. Falls Händler die Änderungen und Zusätze nicht akzeptieren, kann der bestehende Vertrag bis zur Wirkung der Änderungen und dessen Zusätzen aufgelöst werden. Bei Vertragsauflösung ist Safe.Shop in keiner Weise zu Rückzahlungen verpflichtet.
  3. Jegliche Hinweise auf Safe.Shop auf der Webseite des Händlers nach Inkrafttreten des Änderungen und Ergänzungen (i.E. Logo oder Textreferenz) gelten als Anerkennung der Änderungen oder Ergänzungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Artikel 8. Laufzeit und Kündigung

 

1. Ab dem Zeitpunkt der Schliessung des Vertrages, bleibt dieser bis zum Jahresende gültig. Nach diesem Zeitpunkt wird der Vertrag automatisch um ein (1) Jahr erneuert, ausser eine der Vertragsparteien kündigt mindestens zwei (2) Monate vor Erneuerungsdatum den Rücktritt des Vertrages an.

2. Der Vertrag darf seitens Safe.Shop in folgenden Fällen fristlos gekündigt werden:

  • Der Händler geht Konkurs
  • Dem Händler ist ein Zahlungsaufschub eingeräumt worden
  • Das Geschäft des Händlers befindet sich in Liquidation oder  die Geschäftstätigkeiten wurden eingestellt

3. Im Falle eines Vertragsbruches seitens des Händlers hat Safe.Shop das Recht, seine Verpflichtungen ohne                                     Benachrichtigung und mit sofortiger Wirkung ganz oder teilweise zu beenden oder auszusetzen, ohne dass der                           Händler Anspruch auf Ersatz oder Kompensation geltend machen kann.

Artikel 9. Auslegung der Vereinbarung

 

  1. Die Vereinbarung unterliegt ausschliesslich niederländischem Recht ohne Berücksichtigung der Bestimmungen hinsichtlich niederländischer Gesetzeskonflikte. Die englische Version der Vereinbarung hat Vorrang vor allen übersetzten Versionen.
  2. Händler und Safe.Shop vereinbaren ausdrücklich, beide im jeweiligen Rahmen der gewerblichen und beruflichen Tätigkeit, dass Artikel 6:227b und Artikel 6:227c des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuchs nicht gültig sind.
  3. Soweit im Umfang des anwendbaren Rechts nicht anders vorgesehen, werden sämtliche Streitigkeiten welche Safe.Shop betreffen, vor das zuständige niederländische Gericht gebracht.
  4. Wann immer diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen nach etwas “schriftlichem” verlangen, genügt eine Stellungsname per E-Mail oder Kommunikation über die Webseite, solange die Identität des Absenders in einem vernünftigen Mass nachgewiesen werden kann.
  5. Jeglicher Kommunikation und Informationsaustausch wird von Safe.Shop erfasst und gilt, solange  nicht das Gegenteil bewiesen werden kann, als authentisch.
  6. Falls Teile diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen als rechtswidrig und unwirksam erklärt werden, wird hierdurch nicht die Gültigkeit der Vereinbarung berührt. Die Parteien erklären sich dann mit einer oder mehreren Ersatzbestimmungen einverstanden, welche im gesetzlichen Rahmen dem angestrebten Zweck möglichst nahe kommen.
  7. Keine der Parteien hat das Recht, jegliche Rechte und Pflichten oder Teile der Vereinbarung, ausser mit schriftlicher Bewilligung an Drittparteien zu übertragen. Der Händler willigt hiermit ein, dass Safe.Shop Drittparteien zur Ausführung der Vereinbarung einsetzen kann. Bei verspäteter Bezahlung oder Nichtbezahlen des Händlers, kann Safe.Shop seine Ansprüche jederzeit und ohne Einschränkungen an Dritte und an ein Inkassobüro abtreten.
    Management- und Kontrollwechsel der Parteien hat keine Auswirkung auf die Vereinbarung.

Kontaktinformationen:

 

Haben Sie Fragen, Anregungen oder eine Beschwerde bezüglich den AGB’s, dann zögern Sie nicht uns unter folgender Adresse zu kontaktieren:

Safe.Shop
Rijksstraatweg 29
1115 AH, Duivendrecht
Niederlande
Email: [email protected]
Telefon: +31 20 238 6081 (internationale Standardgebühren fallen an)

 

 

 

 



 

Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter und erhalten Sie die besten und neusten Studien zum Thema Ecommerce, Anlässe und Einsicht in neuste Entwicklungen

Loading...